Razzia – Internetradio der extremen rechten Szene

In 10 Bundesländern wurden 22 Wohnungen durchsucht und etliche Personen festgenommen.

Bei den Beschuldigten soll es sich, laut unterschiedlichen Medienberichten, um 17 Männer und 6 Frauen handeln, welche im Verdacht stehen das extrem rechte »Widerstand-Radio« verwaltet und/oder moderiert zu haben. »Es bestehe der Verdacht der Volksverhetzung, teilte das Bundeskriminalamt (BKA) mit. Außerdem wird ihnen die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.« Spiegel-online

»21 Beschuldigte wurden laut BKA aufgrund von Haftbefehlen festgenommen und sollten dem Haftrichter vorgeführt werden. Es wurden zudem unter anderem zahlreiche Computer, Laptops, Festplatten und Mobiltelefone beschlagnahmt.« OTZ – Ostthüringer Zeitung

MDR 1 Radio Thüringen berichtet von einer Festnahme im Kyffhäuserkreis: »BKA-Razzia gegen Betreiber eines Neonazi-Radios – Das Bundeskriminalamt ist erstmals bundesweit gegen Betreiber eines rechtsextremen Internetradios vorgegangen. Bei einer Razzia in zehn Bundesländern wurden zahlreiche Wohnungen durchsucht. Wie eine BKA-Sprecherin MDR 1 RADIO THÜRINGEN sagte, wurden 21 Männer und Frauen verhaftet, darunter ein Thüringer aus dem Kyffhäuserkreis. Den Beschuldigten wird die Bildung einer kriminellen Vereinigung und Volksverhetzung vorgeworfen. Zahlreiche Computer, Laptops, Festplatten und Handys wurden sichergestellt. Die Polizei fand außerdem Waffen «

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter aktuell, »Freie Kräfte«, »Nationaler Widerstand« veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.