EIC: Zwist unter Freunden

»Eichsfelder Heimattag« könnte Neonazis vom »nationalen Antikriegstag« in Dortmund fernhalten. Widerstand gegen die rechten Veranstaltungen gibt es an beiden Orten. Von Kai Budler, am 27. Juli 2011 in der »Jungen Welt« veröffentlicht.

In Thüringen konnten die Rechten im vergangenen Jahr durchschnittlich an jedem zweiten Wochenende ein Neonazikonzert besuchen. Die Mobile Beratung (MOBIT) in Thüringen zählte 2010 landesweit 27 Konzerte mit einem rechtsextremen Hintergrund. Damit rangiert Thüringen auf Platz vier der Bundesländer mit den meisten derartigen Konzerten. Die Zahl solcher Veranstaltungen könnte in diesem Jahr weiter anwachsen: Zum »Eichsfelder Heimattag« erwartet der mehrfach vorbestrafte Neonazi Thorsten Heise am 3.September nach eigenen Angaben etwa 1000 Besucher in Leinefelde.

Bereits vor der Anmeldung waren Heises Pläne bekanntgeworden und in rechtsextremen Foren auf scharfe Kritik gestoßen. Jener 3. September ist einer von drei Terminen der Thüringer NPD, die mit festen Daten der Neonaziszene konkurrieren. In diesem Fall trifft es den Aufmarsch zum »nationalen Antikriegstag«, der seit 2005 am ersten September-Wochenende in Dortmund stattfindet. Die Szene reagiert mit Beschimpfungen wie »Idioten von der Thüringer NPD« und »Musik-Säufer-Proll-Assis«. Auch die finanzielle Frage wird nicht ausgespart: »Diese Partei-Lumpen machen die Politik (…) nur noch, weil sie an den finanziellen Gewinn ihrer Veranstaltungen glauben.« Besonders der angekündigte Auftritt des wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und Volksverhetzung verurteilten ehemaligen Sängers der Rechtsrockband Landser, Michael Regener, nährt die Furcht vor schwindenden Teilnehmerzahlen in Dortmund. Ein Rückblick auf den Juli 2009 bestätigt diese Sorge: Damals hatte sich Regener mit seiner neuen Band Lunikoff Verschwörung in Gera von 4000 Neonazis feiern lassen.

Angesichts der Vorwürfe aus den eigenen Reihen rudert Heise nun zurück und kündigt für den Nachmittag des 3. September ein »familienorientiertes Programm« an. Auf der Tagesordnung stehen Kinderschminken und eine Hüpfburg, während die Liedermacher Torsten Hering (Torstein) und Sebastian Döring (Fylgien) für den rechten Ton sorgen sollen. Als Redner stehen der NPD-Bundesvorsitzende Udo Voigt und die NPD Landespolitiker Eckhart Bräuniger und Frank Schwerdt auf dem Programm. Das Konzert mit Lunikoff Verschwörung, der Dortmunder Neonaziband Oidoxie und Words of Anger aus Schleswig-Holstein soll erst am Abend beginnen, »damit alle den Antikriegstag auch schaffen«, schreibt der um Schadensbegrenzung bemühte Heise. Für Neonazis, die aus Dortmund anreisen<, bietet er zudem Ermäßigungen bei seinem Konzert unter freiem Himmel an.

Für MOBIT ist das geplante Open-Air-Festival ein weiterer Schritt in der Strategie des Vordringens in den öffentlichen Raum. Besonders die NPD im »Festival-Bundesland des Rechtsrocks« setze auf einen Gewöhnungseffekt dieser »zeitlich begrenzten, ›national breiten Zonen‹ unter dem Schutz des Versammlungsrechtes«. Diesem Effekt will man im Eichsfeld etwas entgegensetzen. Nachdem 2004 nur rund 50 Personen gegen den NPD-Bundesparteitag in Leinefelde protestiert hatten, bereitet nun ein breites Bündnis Aktionen und eine Demonstration vor. In dem Aufruf zu den Protesten heißt es, unter dem Deckmantel eines Kinder- und Kulturfestes versuche die NPD, junge Familien für ihre menschenverachtenden Ziele zu gewinnen. Mit Ausnahme der NPD haben sich auch die Eichsfelder Kreistagsfraktionen in ungewohnter Einigkeit mit einer Erklärung gegen den »Heimattag« ausgesprochen. Antifagruppen hingegen warnen davor, sich auf das Kommunalparlament zu verlassen, und rufen unter dem Motto »Eichsfeldtag umgraben« auf, den Nazis zu zeigen, »was ’ne Harke ist«.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter »Autonome Nationalisten«, »Freie Kräfte«, NPD Eichsfeld, NPD Thüringen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s